Aufhol- und Förderwoche 2015

Im Dezember 2014 war also  die Arbeitsgruppe „Erasmus plus“ ins Leben gerufen worden, bestehend aus sieben Lehrpersonen und zweiundzwanzig Schüler/innen aus den 3. und 4. Klassen . Diese hatten sich für die Mitarbeit am Projekt bewerben können.
In der Aufhol- und Förderwoche im Jänner 2015 begannen sie nun konkret an den Themen zu arbeiten. Sie befassten sich in Gruppen mit den Naturparks in Südtirol und konnten anhand einer Exkursion in das Naturparkhaus Vilnöss einen unserer sieben Naturparks bereits aus der Nähe kennenlernen. Auch eine Einführung in die Fotografie stand in dieser Woche auf dem Programm. Im Mai wird dann eine zehnköpfige Schüler/-innengruppe zum ersten Projekttreffen ins Burgenland reisen. Bis dahin werden noch einige weitere Arbeitstreffen zur Vorbereitung auf dieses Ereignis folgen.

Schülerinnen und Schüler aus vier europäischen Ländern arbeiten zusammen

%d Bloggern gefällt das: