Neobiota

Im Rahmen des Erasmus plus Projektes „Wildes Europa“ befasste sich eine Schülergruppe mit dem Thema „Neobiota“, also solchen Pflanzen und Tieren die neu zu uns eingewandert sind. Neben einem theoretischen Teil gab es auch die Möglichkeit praktisch zu arbeiten. Im Biotop Castelfeder konnten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Forstbeamten richtig anfassen. Zuerst erklärten Marco Pietrogiovanna von der Abteilung Forstwirtschaft und Robert Franzelin von der Forststation Neumarkt Sinn und Zweck der Maßnahme und die Vorgangsweise. Anschließend säuberten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3BPV einen Hügel von Südafrikanischen Greiskraut (Senecio ineaquidens). Dieser Neophyt breitet sich seit einigen Jahren auf Castelfeder sehr stark aus und ist für Weidetiere giftig.

Schülerinnen und Schüler aus vier europäischen Ländern arbeiten zusammen

%d Bloggern gefällt das: