Biodiversität macht Schule 2017

Wo, wenn nicht an der HLBLA St. Florian muss dem Thema „Vielfalt der Natur“ ein großer Stellenwert eingeräumt werden? Wo, wenn nicht an der Florianer Schule, sollten sich Jugendliche mit der Bedeutung der Vielfalt auseinandersetzen? In drei Klassen wurde die „Biodiversität“ in den letzten Wochen im Unterrichtsgegenstand „Projektmanagement“ thematisiert.

Die angehenden MaturantInnen bekamen die Möglichkeit mit MSc Kerstin Friesenbichler vom Umweltdachverbadn im Rahmen eines halbtägigen Workshops über die Bedeutung der Biodiversität für die Regionalentwicklung nachzudenken. Die beiden dritten Jahrgänge entwickeln aktuell Ideen mit welchen Maßnahmen die Vielfalt am Schulareal bzw. in der Marktgemeinde St. Florian erhöht werden kann.

MSc Friesenbichler zeigte anhand von Beispielen, dass die Biodiversität als Säule vieler Wirtschaftsbereiche gesehen werden muss und somit auch für eine funktionierende Grundversorgung unentbehrlich ist – z.B. Stichwort: Bestäubungsleistung der Insekten. Sie wies auf die aktuellen (auch agrarischen) Spannungsfelder hin und schuf Bewusstsein für die zahlreichen Arten der Gefährdung von Vielfalt.

Eine von vielen Möglichkeiten für Regionen in Richtung Förderung von Biodiversität aktiv zu werden stellen lokale und regionale Initiativen dar, die prädestiniert sind im Rahmen von LEADER gefördert zu werden – ist doch dieses Thema im Österreichischen Programm für die ländliche Entwicklung verankert.

Die Schülerinnen und Schüler überlegten anschließend in „Regionsgruppen“ welche Möglichkeiten sie in ihrer Heimatregion sehen die Biodiversität mit einfachen Maßnahmen zu fördern. Zusätzlich machten sie sich Gedanken darüber, in welchen Unterrichtsgegenständen sie im Laufe ihrer Ausbildung an der HLBLA St. Florian mit „Biodiversität“ bislang konfrontiert waren – diese Liste war lang, kaum ein Gegenstand blieb unerwähnt!

Sehr konkrete Möglichkeiten zur Biodiversitätsförderung erarbeiten die Schülerinnen und Schüler der beiden dritten Klassen für das Schulareal. Das Schulprojekt läuft erst seit zwei Wochen, befindet sich also noch in der Planungsphase, trotzdem kann man schon jetzt sagen: Es wird bunter und vielfältiger rundum die HLBLA St. Florian, so viel ist sicher! Die Jugendlichen arbeiten mit hohem Engagement an der Verwirklichung von Vielfalt.

Schülerinnen und Schüler aus vier europäischen Ländern arbeiten zusammen

%d Bloggern gefällt das: